Gastgeberin

BÄRBEL WENCKSTERN

Agilität macht Spaß, das ist das Credo von Elbcampus-Chefin Bärbel Wenckstern. Die 52-Jährige mag Veränderung und schätzt Menschen, die als Macher vorangehen und andere mit einer gemeinsamen Vision in Bewegung bringen. Das sei vielleicht nicht typisch für eine traditionsreiche Organisation wie die Handwerkskammer, sagt Wenckstern, aber so sei sie nun mal gestrickt. Am Elbcampus hat Bärbel Wenckstern das Kästchendenken der Abteilungen abgeschafft und setzt stattdessen auf fachübergreifende kollegiale Beratung. Klar und auf den Punkt ist ihr Führungsstil – und in diesem Stil gestaltet sie als Gastgeberin auch die Experten-Runden beim Management Xchange. Digitalisierung, künstliche Intelligenz, Flexibilisierung von Arbeitsprozessen: Das sind Themen, die für viele Firmen schwer verdaulich sind, und die sie gerade deshalb auf die Agenda setzt. Um in der Diskussion gemeinsam herauszufinden: Was ist das Gute daran? Welche Ressourcen werden dadurch frei, und wie kann ich sie nutzen? In der Management-Akademie sieht Bärbel Wenckstern die Möglichkeit, Führungskräften in einem sich schnell verändernden Markt das nötige Handwerkszeug zu geben, um die Anforderungen in ihrem Job bestmöglich zu erfüllen. Und zwar in ihren jeweiligen Rollen – sei es der junge High Potential, der sich seinen Weg erst noch bahnen muss, oder der Senior Manager, der seit Jahrzehnten verantwortungsvolles Unternehmertum lebt. Weiterbildung ist für Wenckstern eben weit mehr als ein bloßer Karriere-Booster, auf Werte und Haltung und die persönliche Entwicklung kommt es ihr an.

Das Thema Weiterbildung ist in Bärbel Wencksterns berufliche DNA eingebaut: Als Pädagogin mit Schwerpunkt Betriebspsychologie arbeitete sie zunächst mit Jugendlichen, wechselte dann zu einem der größten Weiterbildungsträger der 90er, um als Beraterin für Personalentwicklung namhafte Unternehmen beim Aufbau oder Weiterentwicklung interner Weiterbildungsbereiche zu begleiten. 2015 übernahm sie zunächst die stellvertretende Leitung und bereits drei Jahre später die Führung am Elbcampus. Dabei ist der Aufbau einer exklusiven Management-Akademie für Führungskräfte eins ihrer Herzensprojekte.